Buffalo Sabres haben einen Lauf

"Hot Streak"

Buffalo Sabres haben einen Lauf

Das Team um Thomas Vanek, der diesmal ohne Punkt blieb, gewann zum fünften Mal in Folge und ist nun wieder dicht an den Playoff-Plätzen.

Die Buffalo Sabres sind seit knapp zwei Wochen nicht mehr zu stoppen. Am Montag feierte das Team mit dem Österreicher Thomas Vanek mit einem 3:1-Erfolg in Washington gegen die Capitals den fünften Sieg in Serie und liegt in der Eastern Conference nach einem schwachen Saisonstart bereits auf Rang neun. Buffalo fehlt nur noch ein Zähler auf die Play-off-Plätze. Nach zuletzt zwei Toren und vier Assists in vier Spielen ging Vanek diesmal leer aus.

Matchwinner Jochen Hecht
Matchwinner in Washington war Jochen Hecht mit zwei Treffern und einer Vorarbeit. Hecht brachte die Sabres in der 12. Minute in Führung, nach dem Ausgleich durch Alexander Owetschkin (21.) schlug der Deutsche in der 29. wieder zu und bereitete den Treffer zum 3:1-Endstand durch Jason Pominville (32.) mit einen idealen Pass vor.

Für Washington war es die erste Niederlage unter Bruce Boudreau, der Glen Hanlon als Trainer abgelöst hatte. Die Capitals, das punktschwächste Team der Liga, hatte unter Boudreau zweimal gewonnen, ehe Buffalo zu Gast war.

Ergebnisse
Washington Capitals - Buffalo Sabres 1:3
Edmonton Oilers - Columbus Blue Jackets 3:1
New York Islanders - Dallas Stars 2:3 n.V.
Philadelphia Flyers - Boston Bruins 3:6.