Cameron bleibt Chef-Coach der Capitals

Ehemaliger NHL-Coach

Cameron bleibt Chef-Coach der Capitals

Dave Cameron bleibt Cheftrainer der Vienna Capitals in der ICE-Eishockeyliga.  

Der Kanadier hat seinen Vertrag bei den Wienern verlängert und geht in seine vierte Saison. Der ehemalige NHL-Coach kam 2018 zu den Caps und führte die Mannschaft 2019 ins Finale und in der abgelaufenen Saison, in der er viele junge Eigenbauspieler ins Team integrierte, ins Halbfinale. "Wir schätzen die herausragende Arbeit von Dave Cameron sehr und daher war es für uns klar, dass wir den eingeschlagenen Weg mit ihm weitergehen möchten", erklärte Capitals-Präsident Hans Schmid.

Für Cameron war bereits zu Saisonende klar, dass er in Wien weitermachen will. "Wien ist eine tolle Stadt und die Vienna Capitals eine sehr gut geführte Organisation. Wenngleich uns einige Stammkräfte verlassen haben, werden wir auch in der kommenden Saison eine schlagkräftige Mannschaft stellen. Ich bin mir sicher, dass unsere Wiener "Young Guns" den nächsten Schritt machen werden", sagte der 62-Jährige.