Crosby führte Penguins zu erstem Sieg im Finale

NHL

Crosby führte Penguins zu erstem Sieg im Finale

Der Jungstar war mit zwei Toren der Sieggarant beim 3:2 über Detroit. Am Samstag hat Pittsburgh erneut Heimrecht.

Jungstar Sidney Crosby hat seine Pittsburgh Penguins zum ersten Sieg in den Endspielen der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL gegen die Detroit Red Wings geführt. Am Mittwochabend (Ortszeit) erzielte der 20-jährige Pittsburgh-Kapitän zwei Treffer beim 3:2-Heimsieg. Damit verkürzten die Penguins in der "best of seven"-Serie um den Stanleycup auf 1:2.

Crosby hatte die Gastgeber vor 17.132 Zuschauern in der ausverkauften Mellon-Arena in der 18. und 23. Minute mit 2:0 in Führung gebracht. Für Pittsburgh waren es nach 155 Minuten die ersten beiden Treffer seit dem Conferencefinale. Johan Franzen gelang mit einem Überzahltor in der 34. Minute zwar der Anschlusstreffer, doch Adam Hall stellte in der 48. Minute den alten zwei Tore-Abstand wieder her.

Obwohl Detroit ein klares Chancenplus hatte, gelang den Red Wings durch Mikael Samuelson nur noch der Treffer zum 3:2-Endstand (54.). Für Pittsburgh war es im neunten Play-Off-Heimspiel der neunte Sieg. Am Samstag haben die Penguins erneut Heimrecht.

Ergebnis
Pittsburgh Penguins - Detroit Red Wings 3:2 (1:0,1:1,1:1)
Tore: Crosby (18.,23.), Hall (48.) bzw. Franzen (34.), Samuelson (54)
Stand in der Serie 1:2