detroit

NHL-Finale

Detroit gewinnt Auftaktspiel gegen Pittsburgh 4:0

Die Detroit Red Wings gewinnen das erste Stanley-Cup-Finalspiel gegen Pittsburgh klar 4:0 und gehen in der Serie mit 1:0 in Führung.

Die Detroit Red Wings haben zum Auftakt des Endspiels um den Stanley Cup der National Hockey League (NHL) ihre Favoritenrolle eindrucksvoll bestätigt. Das Team aus Michigan feierte am Samstag im ersten Match der "best of seven"-Finalserie einen klaren 4:0-Heim-Triumph über die Pittsburgh Penguins.

Späte Entscheidung
Die endgültige Entscheidung zugunsten des besten Teams der "regular season" fiel allerdings erst knapp drei Minuten vor Schluss, als Dan Cleary in Unterzahl zum 3:0 für die Red Wings traf. Die ersten beiden Treffer der Hausherren hatte der Schwede Mikael Samuelsson erzielt, sein Landsmann Henrik Zetterberg sorgte in der letzten Minute mit dem 4:0 in Überzahl für den Schlusspunkt.

Penguins harmlos
Der Sieg Detroits in der mit 20.066 Zuschauern ausverkauften Joe Louis Arena war letztlich hoch verdient. In Summe hatten die Red Wings fast doppelt so viele Schüsse auf das gegnerische Tor (36:19) abgefeuert als die Gäste. Die Penguins mit ihren Stars Sidney Crosby, Jewgenij Malkin und Marian Hossa waren nur im ersten Drittel in der Lage gewesen, das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Und wenn sie gefährlich vor das Red-Wings-Gehäuse kamen, scheiterten sie immer an Goalie Chris Osgood.

Pittsburgh-Coach Michel Therrien sprach nach dem Match von der schlechtesten Play-off-Leistung seines Teams in diesem Jahr. "Sie haben uns eine Lektion erteilt", lautete der treffende Kommentar des Franko-Kanadiers. Sein Gegenüber Mike Babcock war dagegen voll des Lobes für seinen Torhüter: "Ossie hat ein paar tolle Paraden gemacht. Ohne diese Glanztaten hätte das Spiel auch anders laufen können."

NHL-Final-Ergebnis vom Samstag - Auftaktspiel "best of seven"-Serie: Detroit Red Wings - Pittsburgh Penguins 4:0 (0:0,1:0,3:0). Tore: Samuelsson (34., 43.), Cleary (58./SH), Zetterberg (60./PP). Stand in der Serie 1:0. Zweites Endspiel am Montag in Detroit.