Detroit vergibt ersten Matchball

NHL

Detroit vergibt ersten Matchball

Red Wings verlieren in Dallas 3:1, können aber im nächsten Spiel daheim alles klar machen.

Die Detroit Red Wings haben die erste Chance auf den Einzug in das Finale der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL vergeben. Detroit verlor am Mittwoch 1:3 bei den Dallas Stars, die damit im Finale der Western Conference den ersten Sieg nach drei Niederlagen feierten. Allerdings muss Dallas in der "best of seven"-Serie noch dreimal in Folge gewinnen, um das Finale um den Stanley Cup gegen die Pittsburgh Penguins oder die Philadelphia Flyers zu erreichen.

Dagegen können die Red Wings schon am Samstag auf eigenem Eis den notwendigen vierten Erfolg einfahren. Der schwedische Star Henrik Zetterberg (41.) glich für Detroit zwar die Führung von Dallas durch seinen Landsmann Loui Eriksson (40.) aus. Doch Mike Modano (46.) und Brenden Morrow (55.) schossen noch den Sieg der Gastgeber heraus. "Wir ließen zu viele Chancen ungenützt, außerdem war ihr Goalie sehr gut", resümierte Detroits Coach Mike Babcock, dessen Team mit 34 Torschüssen um zwölf mehr abgab als Dallas.

Western Conference
Dallas Stars - Detroit Red Wings 3:1 - Stand in der Serie 1:3