Vanek mit Buffalo in Play-off-Rängen

NHL

Vanek mit Buffalo in Play-off-Rängen

Nach Sieg gegen Minnesota Wild, Niederlagen für Nödl und Grabner.

Thomas Vanek und die Buffalo Sabres sind erstmals seit Anfang Oktober in den Play-off-Rängen der NHL. Die Sabres feierten am Sonntag in St. Paul gegen Minnesota Wild einen 3:2-Erfolg nach Verlängerung und verdrängten damit die Carolina Hurricanes um einen Punkt von Platz acht. Für Andreas Nödl (mit den Philadelphia Flyers 0:7 bei den New York Rangers) und Michael Grabner (mit den New York Islanders 2:3 n.P. gegen New Jersey Devils) setzte es dagegen Niederlagen.

In seiner zweiten Wahlheimat, in der Vanek seine College-Zeit verbracht hatte, bereitete der Steirer vor vielen Bekannten und Verwandten in der Halle das Tor von Jason Pominville zum 1:0 (2.) mit vor. Drew Stafford erzielte nach 46 Sekunden der Verlängerung den Siegestreffer, womit die Sabres seit der Übernahme des Clubs durch Milliardär Terry Pegula in keiner der sieben Partien ohne Punkt geblieben waren (7 Spiele, 5 Siege, 2 Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen).

NHL-Ergebnisse von Sonntag
Minnesota Wild - Buffalo Sabres (1 Assist Thomas Vanek) 2:3 n.V., New York Rangers - Philadelphia Flyers (mit Andreas Nödl) 7:0, New York Islanders (mit Michael Grabner) - New Jersey Devils 2:3 n.P., Florida Panthers - Washington Capitals 2:3 n.V., Calgary Flames - Nashville Predators 3:2, Anaheim Ducks - Vancouver Cnaucks 0:3