USA, Deutschland starten mit Siegen

Eishockey-WM

USA, Deutschland starten mit Siegen

Start zur Eishocky-WM: NHL-Stars der USA gegen Frankreich mit Kantersieg.

Die USA und Deutschland haben am Freitag die Auftaktspiele der 76. Eishockey-WM in Finnland und Schweden gewonnen. Die USA besiegten in in der Hartwall-Arena von Helsinki Frankreich mit 7:2 (1:1,3:1,3:0), Deutschland setzte sich im Globen von Stockholm gegen Italien mit 3:0 (1:0,1:0,1:0) durch.

Die fast nur mit NHL-Spielern angetretenen US-Boys taten sich gegen hart kämpfende Franzosen zunächst schwer. Erst zwei Powerplay-Tore im Mitteldrittel brachen den Widerstand Frankreichs. Zweifacher Torschütze der Amerikaner war Kyle Okposo, Teamkollege von Michael Grabner bei den New York Islanders. Die USA unternehmen in diesem Jahr einen erneuten Versuch, erstmals seit 2004 wieder eine WM-Medaille zu gewinnen.

Deutsche brechen 20-jährige Sieg-Sperre
 Die mit nur einem NHL-Spieler angereisten Deutschen feierten einen ungefährdeten Arbeitssieg gegen einen schwachen Aufsteiger. Christoph Schubert (17.), Patrick Reimer (23.) und Christopher Fischer (46.) erzielten die Treffer beim ersten deutschen WM-Sieg gegen Italien seit 20 Jahren.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×