Finale für KAC das Minimalziel

Eishockey

Finale für KAC das Minimalziel

Präsident Reichel träumt sogar vom Meistertitel.

Der österreichische Eishockey-Rekordmeister KAC geht einmal mehr mit großen Erwartungen in die kommende Saison. "Wir streben das Erreichen des Finales an. Wenn es geht, wollen wir Meister werden", sagte Vizepräsident Hellmuth Reichel am Mittwoch vor Journalisten in Klagenfurt. Auf die seit langem geplante neue Halle heißt es für die KAC-Fans aber weiter warten. Nach derzeitigem Stand ist mit dem Baubeginn im Jahr 2014 und mit der Fertigstellung 2015 zu rechnen.

Junge sollen Brandner & Kalt ersetzen
"Wir werden auch heuer wieder ein offensives, schnelles und einfaches Eishockey spielen", kündigte Trainer Christian Weber an. Zwar habe die Mannschaft mit den Routiniers Christoph Brandner und Dieter Kalt mit dem Ende der vergangenen Saison "zwei große Persönlichkeiten" verloren. "So ein Schritt bringt aber auch gleichzeitig Raum für die jungen Spieler", betonte der Schweizer.

Saisonstart gegen Titelverteidiger
Zudem würden die zwei Neuzugänge Patrick Harand sowie der Kanadier Jamie Lundmark "perfekt" ins Team des Vizemeisters passen. Lundmark sei technisch und läuferisch hervorragend "und passt gut zu Tommy Koch", erklärte der Trainer. Weber plant auch in der kommenden Saison wieder durchgehend mit vier Linien zu Spielen. "Wenn wir unser System mit nur drei Linien spielen, sind wir im Dezember ausgelaugt", so Weber, der mit seiner Mannschaft am 7. September auswärts gegen Titelverteidiger Linz in die neue Saison startet.

Geht es nach Weber, würde der KAC auch in der "European Trophy" mitspielen. "Es wäre gut, wenn wir teilnehmen würden", meinte auch Vereinspräsident Karl Nedwed. Nachsatz: "Wir haben derzeit leider das Budget dafür nicht."

Neue Arena geplant
Nedwed erklärte auch, dass er vonseiten der Klagenfurter Stadtpolitik die Zusagen für den Neubau der KAC-Halle habe. Das Projekt, das rund 29 Mio. Euro kosten soll, könne 2014 begonnen werden und soll in zwei Bauschritten durchgeführt werden. Im ersten Sommer soll der Kabinentrakt erneuert werden. Im Sommer 2015 soll dann die alte Halle abgerissen und eine neue aufgezogen werden. Die neue KAC-Arena soll dann rund 6.500 Besuchern Platz bieten.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×