Grabner trifft und verliert

NHL

Grabner trifft und verliert

Villacher steuert bei 2:4-Niederlage gegen Carolina Tor und Assist bei.

Der österreichische NHL-Profi Michael Grabner hat seine derzeitige Hochform am Mittwoch ein weiteres Mal unter Beweis gestellt. Der 23-jährige Stürmer erzielte bei der 2:4-Heimniederlage seiner New York Islanders gegen die Carolina Hurricanes einen Treffer und bereitete den zweiten vor, der Kärntner wurde deshalb hinter Carolina-Doppeltorschütze Eric Staal zum zweitbesten Spieler der Partie gewählt.

Grabner hält nach 45 Saisonspielen nun bei 15 Toren und 6 Vorlagen. Sieben davon hat der Flügelstürmer in den 13 Matches seit Jahresbeginn erzielt. "Ich hatte auch zuvor meine Chancen, aber jetzt beginnen sie reinzugehen. Ich denke, ich habe mehr Selbstvertrauen und es ist schön zu sehen, dass der Trainer auch Vertrauen in mich hat", meinte Grabner nach seinem neuerlich starken Auftritt.

Der Villacher sorgte eine halbe Minute nach Beginn des Mitteldrittels mit einem Backhandschuss aus kurzer Distanz für das zwischenzeitliche 1:1. Nach drei Carolina-Toren war es Grabner, der das zu spät kommende 2:4 von Andrew McDonald in der vorletzten Spielminute mustergültig vorbereitete.

Ergebnisse
New York Islanders - Carolina Hurricanes 2:4
Atlanta Thrashers - Washington Capitals 1:0
Boston Bruins - Florida Panthers  2:1
Detroit Red Wings - New Jersey Devils 3:1
Dallas Stars - Edmonton Oilers 3:1
Colorado Avalanche - Phoenix Coyotes 2:5
Calgary Flames  - St. Louis Blues 4:1
Vancouver Canucks - Nashville Predators 2:1
Los Angeles Kings - San Jose Sharks 3:2 n.P.