Im Februar geht's um Olympia

Nationalteam

Im Februar geht's um Olympia

Österreichs wiederaufgestiegenes Nationalteam wird im Februar 2009 um einen von 3 offenen Startplätzen bei Olympia 2010 kämpfen.

Nach der am Donnerstag beginnenden Eishockey-WM in Kanada steht auch fest, welche neun Mannschaften über die Weltrangliste direkt für das Olympische Eishockey-Turnier in Vancouver 2010 qualifiziert sind. Schweden, Kanada, Finnland, Tschechien, Russland, Slowakei, USA und die Schweiz sind praktisch fix, Weißrussland, Lettland und Deutschland (mit nur noch einer kleinen Chance) kämpfen um Rang neun.

Die restlichen drei Plätze werden in Qualifikationsturnieren im Herbst 2008 und Anfang 2009 ausgespielt. Im Herbst spielen die Teams auf den Weltranglisten-Rängen 19 bis 27 um drei Plätze in der zweiten Qualifikationsphase, in der auch Österreich einsteigt. Dort werden in drei Vierergruppen die restlichen drei Olympia-Tickets vergeben.

Die ÖEHV-Auswahl liegt derzeit auf Rang 17, wird sich aber nach dem souveränen Aufstieg bei der B-WM in Innsbruck ein bisschen verbessern. Für ein Heimturnier im Februar nächsten Jahres wird es aber wahrscheinlich nicht reichen. Vorrecht auf ein Heimturnier haben die Nationen auf den Rängen zehn, elf und zwölf.