Jaromir Jagr

"Ewige" Scorer-Wertung

Jaromir Jagr überholte Mario Lemieux

Raffl verlor mit den Philadelphia Flyers.

Tschechiens Eishockey-Evergreen Jaromir Jagr hat in der NHL einen weiteren Meilenstein gesetzt. Beim 2:1 n.V. seiner New Jersey Devils gegen die Florida Panthers am Samstag verbuchte der 41-Jährige in der nordamerikanischen Eishockey-Eliteliga den 1.724 Scorer-Punkt seiner Karriere. Jagr ließ damit seinen ehemaligen Pittsburgh-Teamkollegen Mario Lemieux hinter sich.

Jagr leistete beim Overtime-Treffer der Devils durch Marek Zidlicky die Vorarbeit. In der "ewigen" Scorer-Wertung nimmt der Tscheche nun allein Platz sieben ein, den er sich bisher mit Lemieux teilte. Der sechstplatzierte Steve Yzerman liegt mit 1.755 Punkten in Reichweite. Die Liste der meisten Karriere-Punkte wird vom uneinholbar scheinenden Wayne Gretzky mit 2.857 Zählern angeführt.

Michael Raffl ging mit den Philadelphia Flyers nach zehn Heimsiegen in Folge vor heimischer Kulisse wieder als Verlierer vom Eis. Tampa Bay Lightning gewann in Pennsylvania mit 6:3. Raffl blieb dabei ohne Scorer-Punkt, wobei der Villacher bei einem Schuss an die Latte beim Stand von 3:5 im dritten Drittel Pech hatte. Tampa Bays Verteidiger Andrej Sustr kratzte den Puck noch von der Linie. Die Flyers hatte zuhause seit Anfang November nicht mehr verloren.

NHL-Ergebnisse vom Samstag: Philadelphia Flyers (mit Raffl) - Tampa Bay Lightning 3:6, Montreal Canadiens - Chicago Blackhawks 2:1 n.V., New Jersey Devils - Florida Panthers 2:1 n.V., Nashville Predators - Ottawa Senators 1:2 n.P., Winnipeg Jets - Columbus Blue Jackets 3:6, Minnesota Wild - Colorado Avalanche 2:4, Phoenix Coyotes - Anaheim Ducks 3:5, Calgary Flames - Pittsburgh Penguins 1:2, Los Angeles Kings - Detroit Red Wings 1:3, San Jose Sharks - Boston Bruins 0:1