KAC verlängert mit Pöck, Schumnig

EBEL

KAC verlängert mit Pöck, Schumnig

Pöck zog selbst Option, Club zog Option bei Schumnig.

Einen Tag nach dem Aus im Halbfinale der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) hat Rekordmeister KAC die Vertragsverlängerung mit zwei Verteidigern bekanntgegeben. Thomas Pöck hat von der per 31. Jänner in seinem Kontrakt festgeschriebenen, spielerseitigen Option zur einmaligen Verlängerung um ein Jahr Gebrauch gemacht. Bei Martin Schumnig zogen die Klagenfurter ihre Option auf eine weitere Saison.

Der 33-jährige Pöck hat 122 Spiele in der NHL absolviert und ist im Sommer 2013 nach 13 Jahren im Ausland zu seinem Stammverein zurückgekehrt. "Es freut uns, dass uns mit Thomas Pöck einer der absoluten Schlüsselspieler unserer Mannschaft auch über das Saisonende hinaus erhalten bleiben wird. Seine sportlichen Qualitäten und die Art und Weise, wie er seine Führungsaufgaben wahrnimmt, bereichern unser Team. Thomas Pöck hat seine Option Ende Jänner, in einer damals nicht einfachen sportlichen Situation, gezogen und damit ein klares Bekenntnis zum EC-KAC und dessen Zukunft abgegeben.", erklärte General Manager Oliver Pilloni.