Kings stehen vor Finaleinzug

NHL

Kings stehen vor Finaleinzug

Los Angeles fertigt Chicago wieder glatt ab, ein Sieg fehlt auf SC-Finaleinzug.

Wie den New York Rangers gegen Thomas Vaneks Montreal Canadiens fehlt auch den Los Angeles Kings nur noch ein Sieg zum Einzug in das Finale der National Hockey League (NHL). Die Kings gewannen am Montag zuhause gegen die Chicago Blackhawks deutlich mit 5:2. In der "Best-of-seven"-Serie des Endspiels der Western Conference steht es 3:1 für die Kalifornier. Spiel fünf steigt am Mittwoch in Chicago.

Duell der letzten SC-Sieger
Im Duell der beiden jüngsten Stanley-Cup-Gewinner stellten die Kings im Staples Center die Weichen früh auf Sieg. Nach Treffern von Jake Muzzin (9.), Marian Gaborik (12.) und Dustin Brown (16.) im ersten Drittel legte Drew Doughty (33.) im zweiten zum 4:0 nach. Chicago kam durch Brandon Saad (35.) und Bryan Bickell (50.) nur noch auf zwei Tore heran, ehe Tanner Pearson in der vorletzten Minute ins leere Gehäuse für den Endstand sorgte.

Die Kalifornier haben im nächsten Spiel die Möglichkeit zur perfekten Revanche. Im Vorjahr waren sie dem späteren Meister ebenfalls im Conference-Finale in fünf Spielen unterlegen.

Trotz neuer Coach in Washington
Die erstmals seit sieben Jahren am Play-off-Einzug gescheiterten Washington Capitals präsentierten indes Barry Trotz als neuen Cheftrainer. Der ehemalige Nashville-Coach ersetzt den im April entlassenen Adam Oates. Außerdem installierten die Capitals mit Brian MacLellan auch einen neuen General Manager.

Los Angeles Kings - Chicago Blackhawks 5:2 - Stand in der Serie: 3:1. Spiel fünf am Mittwoch in Chicago