Andreas Nödl NHL

NHL

Erfolgserlebnisse für Grabner und Nödl

Thomas Vanek ging dagegen beim 0:1 seiner Sabres leer aus.

Die beiden österreichischen Eishockey-Stürmer Andreas Nödl und Michael Grabner haben sich am Mittwoch jeweils mit einem Tor und einem Assist in die Scorerwertung der NHL eingetragen. Nödl erzielte beim 6:1-Erfolg der Philadelphia Flyers bei Minnesota Wild seinen sechsten Saisontreffer, Grabner verbuchte bei der 3:4-Niederlage nach Verlängerung der New York Islanders gegen die Columbus Blue Jackets sein fünftes Saisontor. Die beiden 23-Jährigen wurden zudem jeweils zu den zweitbesten Spielern der Partie gewählt. Thomas Vanek verlor mit den Buffalo Sabres gegen die Pittsburgh Penguins mit 0:1.

Nödl setzte den Erfolgslauf fort, sowohl seinen persönlichen als auch den mit seinem Team. Der Wiener erhielt beim 1:0 durch James van Riemsdyk (4.) einen Assist gutgeschrieben, traf in Unterzahl im Konter zum 4:1 (48.) und schaffte damit erstmals in seiner Karriere zwei Scorerpunkte in einem Spiel. Nach 14 Spielen hält Nödl bei 10 Punkten (6 Tore/4 Assists). Philadelphia verteidigte mit dem Erfolg die Führung in der NHL-Tabelle vor den punktgleichen Washington Capitals.

Grabner Letzter
Am anderen Ende der Tabelle liegen die New York Islanders, die bereits die 14. Niederlage in Serie kassierten. Grabner bereitete das 1:0 der Islanders durch Trent Hunter (11.) vor und erzielte nach schöner Einzelleistung das 2:2 (21.). John Tavares brachte die Gastgeber vor nur rund 8.600 Zuschauern im Nassau Coliseum in Führung, doch Umberger (27.) und Voracek in der Verlängerung (63.) drehten die Partie noch. Für die Islanders, immerhin vierfacher Stanley-Cup-Sieger, ist es die zweitlängste sieglose Serie der Clubgeschichte. Nur zwischen November und Dezember 1972 blieben sie länger, nämlich 15 Spiele, ohne Sieg. Dieser Negativrekord könnte am Freitag im Heimspiel gegen die New Jersey Devils eingestellt werden.

 Grabners persönliche Bilanz ist dagegen nicht so schlecht. Der gebürtige Villacher hält nach 17 Spielen bei 5 Toren und 2 Assists und ist damit drittbester Torschütze seines Teams. Unter den Rookies, zu denen Grabner nach 29 NHL-Spielen in der vergangenen Saison noch zählt, ist der Flügelstürmer drittbester Torschütze.

Vanek-Serie gerissen
Nach sieben Spielen mit zumindest einen Scorerpunkt riss bei Thomas Vanek die Serie. Die Sabres mussten sich zu Hause Pittsburgh durch einen Treffer von Dupuis (16.) geschlagen geben und rutschten auf Platz zwölf der Eastern Conference zurück.

Ergebnisse
Minnesota Wild - Philadelphia Flyers (1 Tor und 1 Assist Andreas Nödl) 1:6
New York Islanders (1 Tor und 1 Assist Michael Grabner) - Columbus Blue Jackets 3:4 n.V.
Buffalo Sabres (mit Thomas Vanek) - Pittsburgh Penguins 0:1
Ottawa Senators - Dallas Stars 1:2
Montreal Canadiens - Los Angeles Kings 4:1
Carolina Hurricanes - Washington Capitals 2:3
Atlanta Thrashers - Detroit Red Wings 5:1
New Jersey Devils - Calgary Flames 2:1 n.P.
Tampa Bay Lightning - New York Rangers 5:3
Florida Panthers - Boston Bruins 1:3
Nashville Predators - St. Louis Blues 1:2 n.P.
Vancouver Canucks - Colorado Avalanche 4:2
San Jose Sharks - Chicago Blackhawks 5:2