NHL-Profi steckte am Klo fest

Peinlich

NHL-Profi steckte am Klo fest

Joel Ward verdankt seinem Handy die Rettung aus seiner peinlichen Lage.

Wer den Schaden hat, ... Das dürfte sich Joel Ward denken, denn der 32-jähriger Stürmer der Washington Capitals, ist derzeit die Lachnummer bei seinen Teamkollegen. Ward verschwand nach einem Mannschaftsfrühstück auf dem WC. Dort passierte ein Missgeschick: Die Tür verhakte sich und Ward steckte fest.

Gegenüber der "Washington Post" erklärte Ward: "Ich bekam Panik und schrieb sofort Karl Alzner (Anm.: ein Teamkollege) eine SMS." Alzner und einige Teamkollegen eilten sofort zu Hilfe, konnten sich aber ein Lachen natürlich nicht verkneifen. Weil auch das Hotelpersonal die Klo-Tür nicht aufbekam, wurde das 103 Kilo-Bröckerl Ward mit einer Leiter aus der Toiletten-Kabine gezogen.

Obwohl ein Foto von seiner Rettung auf Twitter die Runde machte, ist Ward glücklich über seine Rettung: "Ich saß da 40 Minuten und musste mir Klospülungen anhören", beschreibt er seine Erfahrung.