Vanek trifft bei Buffalo-Niederlage

NHL

Vanek trifft bei Buffalo-Niederlage

Nödl bleibt mit seinen Flyers weiter Conference-Führender.

Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek hat am Dienstagabend sein 27. Saisontor in der National Hockey League (NHL) erzielt. Trotzdem verlor der Steirer, der in der 20. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2 besorgte, mit den Buffalo Sabres bei den Toronto Maple Leafs 3:4. Damit liegt das Vanek-Team sechs Spiele vor Ende der "regular season" zwar weiter auf dem letzten Play-off-Platz der Eastern Conference, jedoch schmolz der Vorsprung auf die Carolina Hurricanes, die bei den Washington Capitals zu einem 3:2-Erfolg kamen, auf drei Zähler.

Vanek hält damit bei 27 Toren und 38 Assists. Mit bisher 65 Scorerpunkten hat der 27-Jährige seine bisher zweitbeste Ausbeute in einer NHL-Saison geschafft. Lediglich 2006/07 war er mit beeindruckenden 84 Zählern noch produktiver gewesen. Der Wiener Andreas Nödl erhielt beim 5:2-Sieg seiner Philadelphia Flyers bei den Pittsburgh Penguins 13:58 Minuten Eiszeit, fiel aber dabei weder positiv noch negativ auf. Die Flyers sind weiterhin das beste Team in der Eastern Conference der NHL und würden derzeit in der ersten Play-off-Runde auf die Sabres treffen.

Ergebnisse
Toronto Maple Leafs - Buffalo Sabres 4:3
Pittsburgh Penguins - Philadelphia Flyers 2:5
Montreal Canadiens - Atlanta Thrashers 3:1
Edmonton Oilers - Los Angeles Kings 0:2
Nashville Predators - Vancouver Canucks 1:3
St. Louis Blues - Minnesota Wild 2:3 n.P.
Tampa Bay Lightning - Ottawa Senators 5:2
Columbus Blue Jackets - Florida Panthers 3:2 n.P.
Boston Bruins - Chicago Blackhawks 3:0
Washington Capitals - Carolina Hurricanes 2:3 n.P.
Phoenix Coyotes - Dallas Stars 2:1 n.P.