Nödl trifft bei Phantoms-Sieg

AHL

Nödl trifft bei Phantoms-Sieg

Erfolgreicher Auftakt für Andi Nödl und seine Philadelphia Phantoms ins Division-Finale: Wilkes-Barre mit 5:2 besiegt. NHL: Detroit eliminiert Colorado.

Der Wiener Eishockey-Profi Andreas Nödl hat mit den Philadelphia Phantoms das erste Finalspiel der East Division der AHL gewonnen. Die Phantoms feierten bei den Wilkes-Barre/Scranton Penguins einen 5:2-Erfolg und gingen in der "best-of-seven"-Serie mit 1:0 in Führung. Der 21-jährige Nödl fixierte mit einem Treffer ins leere Tor in der 60. Minute den Endstand.

Red Wings im Höhenflug
Die Detroit Red Wings sind in der National Hockey League (NHL) mit einem 8:2-Sieg bei den Colorado Avalanche ins Finale der Western Conference eingezogen. Das beste Team des gesamten NHL-Grunddurchgangs qualifizierte sich mit 4:0-Siegen in der "best-of-seven"-Serie, einem sogenannten "Sweep" für die Vorschlussrunde. Am selben Tag hatte auch in der Basketball-Liga NBA mit den Detroit Pistons eine Mannschaft aus der Autostadt den Einzug ins Conference-Endspiel geschafft.

Rangers verküzren
Im zweiten Play-off-Spiel des Tages kamen die New York Rangers in der Eastern Conference zu einem 3:0 gegen die Pittsburgh Penguins. Matchwinner war ausgerechnet Ex-Penguin Jaromir Jagr mit zwei Treffern. Auch Rangers-Goalie Henrik Lundqvist mit einem gehaltenen Penalty gegen Jewgenij Malkin sowie 29 Paraden hatte großen Anteil am Erfolg. Die Penguins führen aber in der Serie mit 3:1 und haben am Sonntag eine weitere Chance, den entscheidenden vierten Sieg einzufahren.

Eastern Conference
New York Rangers - Pittsburgh Penguins 3:0 - Stand in der Serie 1:3

Western Conference
Colorado Avalanche - Detroit Red Wings 2:8 - Endstand in der Serie 0:4