Michi Grabner (l.), Andi Nödl (r.); (c) Spokane Chiefs/St. Cloud University

Juniors

Nödl und Grabner schießen Teams zum Sieg

Österreichs Jungstars in den nordamerikanischen Nachwuchsligen scoren weiter nach Belieben.

Michael Grabner und Andreas Nödl schweben auch in der zweiten Saisonhälfte auf Wolke sieben. Canucks-Hoffnung Michael Grabner traf für seine Spokane Chiefs zum 1:0 gegen Swift Current. Der Treffer stellte sich schließlich sogar als Siegtreffer heraus, das Spiel endete 3:0 für Spokane. Trotz einmonatiger Verletzungspause hält Grabner damit nun schon bei 23 Saisontreffern und ist damit bester Scorer seines Teams.

Andi Nödl erwischte beim 3:2-Sieg der St. Cloud University über Denver eine richtige Sternstunde: Den ersten Treffer bereitete Nödl vor, die Treffer zwei und Drei besorgte der Wiener selbst. Mit 36 Scorerpunkten (14 Tore, 22 Assists) führt Nödl teamintern die Scorerliste an und ist nach wie vor bester Rookie der College-Liga.