Penguins, Stars auf Halbfinal-Kurs

NHL

Penguins, Stars auf Halbfinal-Kurs

Pittsburgh und Dallas feiern im zweiten Play-off-Spiel jeweils zweiten Sieg - Rangers und Sharks mit Rücken zur Wand.

Die Pittsburgh Penguins und die Dallas Stars steuern weiter auf das Play-off-Halbfinale der nordamerikanischen Eishockelliga NHL zu. Beide Teams stellten am Sonntagabend mit Siegen über die New York Rangers bzw. die San Jose Sharks auf 2:0 in ihren best-of-seven-Serien.

In Pittsburgh brachte der erst 19-jährige Kanadier Jordan Staal nach Vorarbeit des 22-jährigen Jewgegnij Malkin die Penguins mit einem Power-Play-Tor im zweiten Abschnitt auf die Siegerstraße. Adam Hall fixierte vor 17.132 jubelnden Zusehern in der Mellon Arena mit einem empty-net-Goal den 2:0-Endstand. Matchwinner für die Penguins war Goalie Marc-Andre Fleury, der 26 Schüsse entschärfte und damit das Shut-out schaffte.

Dallas musste in San Jose aber lange zittern. Die Stars hatten sich nach zwei Dritteln bereits einen 1:2-Rückstand eingefangen, ehe die Truppe aus Dallas die Hausherren mit vier Toren im letzten Abschnitt und einem Endstand von 5:2 vom Eis fegte.

Eastern Conference
Pittsburgh Penguins - New York Rangers 2:0 - Stand in der Serie 2:0

Western Conference
San Jose Sharks - Dallas Stars 2:5 - Stand 0:2