Red Wings ringen Canucks nieder

NHL

Red Wings ringen Canucks nieder

Detroit damit wieder West-Leader; Islanders geben rote Laterne ab.

Mit einem 5:4-Sieg über die Vancouver Canucks in der Overtime haben die Detroit Red Wings am Mittwoch wieder die Spitze in der Western-Conference der NHL übernommen. Der zweite Treffer von Henrik Zetterberg, der zuvor das 3:3 erzielt hatte, nach 2:03 Minuten der Nachspielzeit beendete auch den vier Spiele währenden Siegeslauf der Canucks.

Für die New York Islanders, bei denen Michael Grabner 17:05 Minuten auf dem Eis stand, aber keine Punkte beisteuerte, gab es einen 2:1-Sieg ebenfalls nach Verlängerung über die Gäste aus Tampa Bay. Die Islanders gaben damit die rote Laterne in der Eastern Conference an die Chaos-Truppe aus New Jersey ab.

Ergebnisse
New York Islanders - Tampa Bay Lightning 2:1 n.V.
Pittsburgh Penguins - Florida Panthers 5:2
Detroit Red Wings - Vancouver Canucks 5:4 n.V.
Chicago Blackhawks - Nashville Predators 4:1