"Salzburg ist Favorit, aber..."

Oliver Setzinger

"Salzburg ist Favorit, aber..."

Kurz vor Saisonstart besuchte Caps-Stürmer Oliver Setzinger die oe24.at-Redaktion. Im Videointerview spricht Setzinger über die Meisterchancen der Caps und wieso es nächstes Jahr endlich mit der NHL klappen sollte.

Die Vorbereitung auf die neue Saison war "sehr hart und sehr lang" , berichtet ein austrainierter Setzinger. Die Ziele für die neue Saison sind klar, auch wenn Setzinger sie nicht so hoch ansetzt wie sein Präsident ( "Wir wollen Meister werden!"): "Ziel Nummer eins ist auf jeden Fall das Play-off", lässt sich Setzinger nicht weiter in die Karten schauen.

Offenes Rennen
Die Favoritenrolle ist für den Wiener klar den Salzburgern zuzuschieben: "Das Geld, das sie brauchen, steht ihnen zur Verfügung. Aber: Schauen wir mal, wie sie am Eis sind." Und: " Ziemlich alle Mannschaften kann man heuer als Titelanwärter sehen. Die Meisterschaft wird heuer extrem ausgeglichen."

Setzinger freut sich auf neue Regeln
Auf die neuen, in der NHL bereits im Vorjahr angewandten Regeln, freut sich Setzinger schon besonders: "Für mich ist es perfekt (dass Haken und Klammern härter geahndet wird, Anm. d. Red.). Da kann ich meine größte Stärke, die Schnelligkeit, besser ausspielen."

Der Wiener zeigt sich auch als richtig treue Seele - der Hauptgrund, wieso er vor einem Jahr nicht nach Salzburg, sondern in seine Heimatstadt Wien wechselte: "Es ist kein Geheimnis, dass Salzburg bei weitem mehr geboten hat. Aber ich bin Wiener, habe bei den Capitals eine Herausforderung gesehen und wollte auch unbedingt unter Jim Boni spielen!"

Ab in die NHL
Eine Herausforderung sollte für Setzinger auch die NHL sein, und nächtes Jahr sollte es mit einem Wechsel nach Übersee auch endlich klappen. Nachdem die Nashville Predators über den Sommer die Rechte an Setzinger verloren haben, kann er sich als "free agent" jetzt ein Team "aussuchen". "Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich am liebsten zu den Los Angeles Kings wechseln", gibt Setzinger seinen Traumklub preis. Immerhin: seit es mit Nashville nichts wurde (die Gründe dafür erklärt Setzinger im Videointerview ausführlich), haben bereits zwei NHL-Klubs bei Setzingers Agent angeklopft: "Ich habe schon Gespräche mit den Calgary Flames und den Boston Bruins geführt ", verrät Setzinger.

Das ausführliche Interview sehen Sie in unserem Video.