Samuelsson neuer Headcoach der Caps

EBEL

Samuelsson neuer Headcoach der Caps

Schwede erhält als Gaudet-Nachfolger längerfristigen Vertrag.

Zwei Tage nach dem Ausscheiden im Halbfinale der Erste-Bank-Eishockey-Liga haben die Vienna Capitals am Donnerstag ihren neuen Headcoach bekanntgegeben. Der 51-jährige Schwede Tommy Samuelsson erhält laut Vereinsangaben einen längerfristigen Vertrag bei den Wienern. Samuelsson steht aktuell mit Färjestad im schwedischen Endspiel, danach wird der einstige WEV-Spieler zur offiziellen Präsentation in Österreich erwartet.

Für Sportdirektor Martin Platzer war Samuelsson Wunschkandidat Nummer eins für die Nachfolge von Kevin Gaudet. "Tommy war für mich der klare Topkandidat als neuer Headcoach. Ich konnte ihn für Wien begeistern. Nicht zuletzt deshalb, weil er in seiner aktiven Zeit zwei Jahre in Wien gespielt hat und die Stadt sehr mag. Er spricht sehr gut deutsch und er erfüllt perfekt unser Anforderungsprofil", berichtete Platzer.

Als Aktiver spielte Samuelsson 14 Saisonen in der schwedischen Eliteserie bei Färjestad (dreimal Meister), gegen Ende seiner Karriere war er zwei Saisonen (1995/96, 1997/98) in Wien unter Vertrag. Mit dem schwedischen Nationalteam holte Samuelsson zweimal Olympia-Bronze (1980, 1988) und dreimal WM-Silber (1981, 1986, 1990).

Auch in seiner Trainerlaufbahn machte Samuelsson bereits in Österreich Station, in der Meistersaison der Capitals (2004/05) war er Chefcoach in Innsbruck. Ein Jahr später war er beim Olympia-Triumph der Schweden Co-Trainer. Seit 2008 arbeitet Samuelsson für seinen Stammverein Färjestad (Meister 2008).