Trattnig nach Check für zwei Spiele gesperrt

EBEL

Trattnig nach Check für zwei Spiele gesperrt

Zusätzlichsetzte es eine bedingte Sperre von zwei weiteren Matches.

Der Strafsenat der Erste Bank Eishockey Liga hat am Samstag über den Salzburg-Verteidiger Matthias Trattnig wegen eines Checks zur Bande eine unbedingte Sperre für die Dauer von zwei Pflichtspielen und eine bedingte Sperre für die Dauer von zwei Pflichtspielen verhängt. Die bedingte Sperre gilt für die Dauer von zwei Monaten.

Trattnig war am Donnerstag beim 6:5-Sieg der Vienna Capitals über den EC Red Bull Salzburg mit einer Matchstrafe versehen worden. Bei Ofner, der mit dem Kopf in die Bande gekracht war, wurde später eine Prellung der Halswirbelsäule konstatiert.

Zwar hat der Strafsenat nach der Video-Analyse festgestellt, dass ohne das Abdrehen von Ofner ein regulärer Check von Trattnig vorgenommen worden wäre. Dennoch sei nach dem Regulativ von einem Check gegen die Band auszugehen. Trattnig hat sich nach dem Vorfall bei Ofner bereits für die Aktion entschuldigt.