Vanek-Assist bei Niederlage der Buffalo Sabres

NHL

Vanek-Assist bei Niederlage der Buffalo Sabres

Niederlage: Nach Verlängerung unterlagen die Buffallo Sabres den Boston Bruins mit 3:4. Thomas Vanek bereitete einen Treffer vor.

Die Buffalo Sabres haben am Donnerstag in der NHL eine 3:4-Niederlage nach Verlängerung bei den Boston Bruins kassiert. Thomas Vanek bereitete einen Treffer vor und kam auf 17:30 Minuten Eiszeit.

Boston ging zu Beginn des Mitteldrittels mit 2:0 in Führung, ehe Maxim Afinogenow nach Vorarbeit von Vanek in der 38. Minute der Anschlusstreffer gelang. Im Schlussdrittel schafften Brian Campbell (43.) und Paul Gaustad (49.) nach einem weiteren Boston-Treffer zweimal den Ausgleich, in der Verlängerung schoss der Deutsche Marco Sturm die Gastgeber aber zum Sieg. Während Campbell und Gaustad in Überzahl trafen, ist die Einser-Linie mit Vanek, Roy und Afinogenow im Powerplay auch nach elf Spielen ohne Treffer.

Nolan Pratt erhält Einjahresvertrag
Buffalo gab davor die Verpflichtung von Nolan Pratt bekannt. Der Verteidiger unterschrieb einen Einjahresvertrag für 550.000 Dollar. Der 32-Jährige spielte zuletzt fünf Jahre für Tampa Bay Lightning und holte mit dem Team aus Florida 2004 den Stanley Cup. Buffalo reagierte damit auf die personellen Probleme in der Verteidigung. Routinier Teppo Numminen hat sich unmittelbar vor Saisonstart einer Herzoperation unterziehen müssen und fällt noch länger aus, Dmitri Kalinin muss wegen einer Knieverletzung noch einen Monat pausieren, Jaroslav Spacek war wegen einer Schulterverletzung ebenfalls fünf Spiele lang Zuschauer.

Siege feierten am Donnerstag auch die beiden aktuellen Top-Teams der Liga. Die Detroit Red Wings siegten in Calgary gegen die Flames mit 4:1 und führen die NHL mit 23 Punkten vor den Ottawa Senators (20) an. Die Kanadier besiegten die Atlanta Thrashers mit 6:4, sie mussten nach einer 5:0-Führung nach zwei Dritteln aber noch zittern. Atlanta verkürzte, nicht zuletzt dank eines Hattricks von Ilja Kowaltschuk, innerhalb von acht Minuten auf 4:5, Senators-Kapitän Daniel Alfredsson sorgte aber in der Schlussminute mit einem Treffer ins leere Tor für die Entscheidung.

NHL-Ergebnisse vom Donnerstag:
Boston Bruins - Buffalo Sabres (1 Assist Thomas Vanek) 4:3 n.V., New York Rangers - Washington Capitals 2:0, New York Islanders - Tampa Bay Lightning 4:0, Ottawa Senators - Atlanta Thrashers 6:4, Montreal Canadiens - Philadelphia Flyers 5:2, Minnesota Wild - St. Louis Blues 2:3, Colorado Avalanche - Pittsburgh Penguins 3:2, Calgary Flames - Detroit Red Wings 1:4, Vancouver Canucks - Nashville Predators 0:3, Anaheim Ducks - Columbus Blue Jackets 2:1 n.P.