vanek

NHL

Vanek bei Buffalo-Pleite gegen Carolina ohne Scorerpunkt

Thomas Vanek ist in der NHL bei der 3:4-Heimniederlage nach Verlängerung seiner Buffalo Sabres gegen die Carolina Hurricanes ohne Scorerpunkt geblieben.

Der Steirer, der diesmal von Coach Lindy Ruff nur 11:47 Minuten Eiszeit bekam, liegt mi seinem Team damit vier Punkte hinter den Play-off-Plätzen.

Buffalo glich durch Derek Roy, Drew Stafford und Toni Lydman ein 0:2 bzw. 1:3 aus, kassierte gegen den Führenden der Southeast-Divison nach 2:50 Minuten der Verlängerung durch Scott Walker aber doch noch die vierte Niederlage in den letzten fünf Spielen.

Die Boston Bruins, ein direkter Konkurrent der Sabres um ein Play-off-Ticket, rehabilitierten sich mit einem 2:1-Sieg auf eigenem Eis gegen die Washington Capitals für die schmerzliche 2:10-Abfuhr gegen die Hauptstädter am Montag. Zdeno Chara und Marco Sturm nützten am Ende des letzten Drittels jeweils eine 5:3-Überzahl.

NHL-Ergebnisse vom Samstag:
Carolina Hurricanes - Buffalo Sabres (mit Thomas Vanek) 4:3 n.V., Los Angeles Kings - Montreal Canadiens 2:5, Phoenix Coyotes - Ottawa Senators 2:4, Boston Bruins - Washington Capitals 2:1, Colorado Avalanche - Dallas Stars 3:1, Toronto Maple Leafs - New Jersey Devils 1:2, Philadelphia Flyers - New York Islanders 4:1, Florida Panthers - Atlanta Thrashers 3:2 n.V., Vancouver Canucks - St. Louis Blues 4:2