Vanek mit Canadiens schon in Runde 2

NHL-Play-offs

Vanek mit Canadiens schon in Runde 2

Montreal gewinnt auch viertes Spiel gegen Tampa, steigt mit 4:0-Gesamtscore auf.

Mit einem "Sweep", also ohne eine Niederlage zu kassieren, sind die Montreal Canadiens am Dienstagabend (Ortszeit) gegen Tampa Bay Lightning in die zweite Runde des NHL-Play-offs eingezogen. Montreal gewann das vierte Spiel knapp 4:3 und trifft im Halbfinale der Eastern Conference auf den Sieger aus dem Duell Boston Bruins gegen Detroit Red Wings.

Vanek legt Siegtreffer auf
Der Steirer Thomas Vanek trug seinen Teil zum vierten Sieg der Canadiens bei, als sich die 21.273 Fans im ausverkauften Bell Centre wohl schon auf eine Verlängerung eingestellt hatten. Erst in der Schlussminute besiegelten die Canadiens den Aufstieg, als der nach 26 Spielminuten eingewechselte Tampa-Bay-Goalie Kristers Gudlevskis einen harten Schuss Vaneks nicht halten konnte und Max Pacioretty den Abpraller 43 Sekunden vor Spielende über die Linie stocherte.

Montreal steht damit erstmals seit 2010 wieder in der zweiten Play-off-Runde, Vanek erstmals seit 2007, damals noch mit den Buffalo Sabres. Dort treffen die Canadiens entweder auf Detroit oder Boston, das Top-Team aus dem Grunddurchgang. Die Bruins führen in der "Best-of-seven"-Serie nach einem 3:0-Sieg am Dienstag mit 2:1.

Raffl verliert gegen Rangers
Weniger erfolgreich verlief der Abend für Michael Raffl und die Philadelphia Flyers. Im ersten Flyers-Heimspiel der Serie gegen die New York Rangers setzte es die zweite Niederlage für Philadelphia. In der Serie steht es nun 2:1 für die Rangers. Die Flyers verloren 1:4, Raffl stand 10:44 Minuten auf dem Eis und blieb ohne Scorerpunkt.

Play-off-Ergebnisse
Montreal Canadiens - Tampa Bay Lightning 4:3, Endstand in Serie: 4:0. Montreal Canadiens im NHL-Viertelfinale.
Detroit Red Wings - Boston Bruins 0:3, Stand: 1:2
Philadelphia Flyers - New York Rangers 1:4, Stand: 1:2
Los Angeles Kings - San Jose Sharks 3:4 n.V., Stand: 0:3