(c) Kernmayer/ÖSTERREICH

Eishockey

Vanek Österreichs Spieler des Jahres

Österreichs Eishockey-Experten wählten NHL-Star Thomas Vanek zum 4. Mal in Folge zu Österreichs Spieler des Jahres. Fox bester Spieler der heimischen Liga.

Nächste Auszeichnung für Thomas Vanek: Österreichs Sportler des Jahres 2007 ist wie erwartet auch zum österreichischen Eishockey-Spieler des Jahres 2007 gewählt worden. In einer vom Fachmagazin "Powerplay" durchgeführten Umfrage unter Trainern, Funktionären und Eishockey-Journalisten gewann der 24-jährige NHL-Star der Buffalo Sabres souverän. Als bester Spieler der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) ging der US-Amerikaner Aaron Fox von den Vienna Capitals hervor.

Vanek siegte mit 117 Punkten klar vor Torhüter Bernd Brückler (50) von Espoo Blues (FIN) und dem 20-jährigen Villacher Michael Grabner (39), der im AHL-Farmteam der Vancouver Canucks, Manitoba Moose, erfolgreich auf Torjagd geht. Vanek wurde zum vierten Mal in Serie gewählt, ein Ende seiner Dominanz ist nicht in Sicht, auch wenn der Steirer auf starke Konkurrenz hofft. "Es wäre super, wenn wir uns abwechseln würde", hofft Vanek.

Ebenso unangefochten die Nummer eins ist Fox unter den Spielern der heimischen Liga. Der US-Legionär, der die Punktewertung und Torschützenliste der EBEL anführt, siegte mit 92 Punkten vor ÖEHV-Teamstürmer Thomas Koch (33) und seinem Landsmann Alex Westlund (23), dem Torhüter von Olimpija Laibach.

Österreichs Spieler des Jahres 2007
1. Thomas Vanek (Buffalo Sabres/NHL/USA) 117 Punkte
2. Bernd Brückler (Espoo Blues/FIN) 50
3. Michael Grabner (Manitoba Moose/AHL/CAN) 39
4. Thomas Pöck (Hartford Wolf Pack/AHL/USA) 27
5. Thomas Koch (Red Bull Salzburg) 23
6. Jeremy Rebek (KAC) 20
7. Roland Kaspitz (VSV) 17
8. Andre Lakos (Färjestads BK/SWE) 12
9. Markus Peintner (VSV) 11
10. Gert Prohaska (VSV) 10

Bester Spieler EBEL 2007
1. Aaron Fox (Vienna Capitals/USA) 92
2. Thomas Koch (Red Bull Salzburg) 33
3. Alex Westlund (Olimpija Laibach/USA) 23
4. Marcel Rodman (Vienna Capitals/SLO) 18
5. Dieter Kalt (Red Bull Salzburg) 16
. Darcy Werenka (Vienna Capitals/CAN) 16
. Todd Elik (Olimpija Laibach/CAN) 16
8. Frank Banham (Ex-Red Bull Salzburg/CAN) 14
9. Josh Green (Red Bull Salzburg/CAN)
.Gert Prohaska (VSV) je 12

An der Wahl nahmen die zehn Trainer, ÖEHV-Präsident Dieter Kalt und Verbandskapitän Giuseppe Mion sowie Medienvertreter teil.