Vanek trifft bei Buffalo-Sieg gegen Montreal

NHL

Vanek trifft bei Buffalo-Sieg gegen Montreal

Thomas Vanek hat am Freitag in der National Hockey League (NHL) seine Torflaute beendet und die Buffalo Sabres damit zum dritten Sieg in Serie geführt.

Die Sabres feierten gegen die Montreal Canadiens einen 4:2-Heimsieg, Vanek erzielte in der 52. Minute im Powerplay den entscheidenden Treffer zum 3:2. Für Vanek war es das fünfte Saisontor und das erste seit 2. November. "Es ist nett, endlich belohnt zu werden", erklärte der 23-jährige Steirer, der damit in den jüngsten drei Spielen, - den drei Heimsiegen gegen die Canadiens (4:1 und 4:2) und die Ottawa Senators (4:2) -, fünf Punkte (1 Tor, 4 Assists) verbucht hat.

Anschluss geschafft
Buffalo ist nach einem enttäuschenden Saisonstart zwar weiter Vorletzter der Eastern Conference, hat aber den Anschluss geschafft und liegt nur noch drei Punkte hinter einem Play-off-Platz. Am Samstag geht es wieder gegen die Canadiens, diesmal in Montreal.

Pöck mit Erfolgserlebnissen
In der American Hockey League (AHL) gab es für den von den New York Rangers ins Farmteam Hartford Wolf Pack abgeschobenen Thomas Pöck ein doppeltes Erfolgserlebnis. Hartford besiegte die Bridgeport Sound Tigers mit 5:3, der Kärntner Verteidiger erzielte dabei seinen ersten Saisontreffer (zum 3:1 in der 28. Minute), bereitete zwei Tore (zum 1:0 und 5:2 jeweils im Powerplay) vor und wurde zum zweitbesten Spieler der Partie gewählt.

NHL-Ergebnisse vom Freitag:
Buffalo Sabres (1 Tor Thomas Vanek) - Montreal Canadiens 4:2, Boston Bruins - New York Islanders 2:1, Philadelphia Flyers - Washington Capitals 3:4 n.V., Minnesota Wild - Columbus Blue Jackets 0:4, Anaheim Ducks - Phoenix Coyotes 3:4 n.P., Carolina Hurricanes - Tampa Bay Lightning 4:3, Florida Panthers - New York Rangers 3:2 n.P., Atlanta Thrashers - New Jersey Devils 0:3, Dallas Stars - Toronto Maple Leafs 3:1, St. Louis Blues - Vancouver Canucks 3:1