Vanek und Grabner treffen bei Pleiten

NHL

Vanek und Grabner treffen bei Pleiten

Nödl verbuchte beim 5:1-Sieg seiner Philadelphia Flyers zum Einsatz.

Der österreichische Eishockey-Superstar Thomas Vanek hat am Samstag (Ortszeit) sein achtes Saisontor für den NHL-Club Buffalo Sabres erzielt. Der Steirer erzielte im Heimspiel gegen die Florida Panthers das 1:1, nachdem er Verteidiger Brian Campbell umkurvt hatte. Die Sabres verloren jedoch ebenso 2:3 wie die New York Islanders daheim gegen die San Jose Sharks. Bei den Verlierern erzielte der Kärntner Michael Grabner im Powerplay das Tor zur 2:1-Führung.

Es war der dritte Saisontreffer Grabners. Mit der Niederlage sind die Islanders nun aber schon seit fünf Spielen sieglos, die nächste Chance auf einen Erfolg gibt es erst am Donnerstag daheim gegen die Winnipeg Jets. Es wird das Duell des Letzten der Atlantic Division mit dem Letzten der Southeast Division. Die Sabres liegen in der Northeast Division hinter den Toronto Maple Leafs auf Rang zwei. Die Kanadier siegten daheim gegen die Pittsburgh Penguins 4:3.

Keinen Torerfolg gab es für Andreas Nödl bei Philadelphia, die Flyers feierten jedoch gegen die Carolina Hurricanes einen 5:1-Heimsieg. Der Wiener erhielt immerhin 13:45 Minuten an "Eiszeit", Philadelphia liegt derzeit an vierter Stelle der Eastern Conference.

Ergebnisse
Buffalo Sabres (1 Tor Thomas Vanek) - Florida Panthers 2:3
Philadelphia Flyers (mit Andreas Nödl) - Carolina Hurricanes 5:1
NewYork Islanders (1 Tor Michael Grabner) - San Jose Sharks 2:3 n.V.
New York Rangers - Ottawa Senators 4:5 n.P.
Toronto Maple Leafs - Pittsburgh Penguins 4:3
Tampa Bay Lightning - Winnipeg Jets 1:0
Montreal Canadiens - Boston Bruins 4:2
Dallas Stars - New Jersey Devils 3:1
Phoenix Coyotes - Los Angeles Kings 3:2 n.V.
Minnesota Wild - Detroit Red Wings 1:0
Nashville Predators - Anaheim Ducks 3:0
Chicago Blackhawks - Columbus Blue Jackets 5:2
Vancouver Canucks - Washington Capitals 7:4