Villach schlägt Innsbruck locker mit 5:2

EBEL

Villach schlägt Innsbruck locker mit 5:2

Der VSV beendete den Höhenflug der Innsbrucker. Sie siegten verdient mit 5:2. Innsbruck bleibt vorläufig auf dem 3. Platz.

VSV - HC TWK Innsbruck 5:2 (2:0,2:1,1:1)
Der VSV hat in der 24. Runde der Erste Bank Eishockey Liga am Donnerstagabend einen klaren 5:2 (2:0,2:1,1:1)-Heimsieg gegen die Innsbrucker Haie gefeiert. Trotz der Ausfälle der verletzten Mannschaftsstützen Edgerton, Scoville und Brown hatten die Kärntner mit den Tirolern wenig Mühe.

Der VSV kam trotz der Ausfälle der Leistungsträger aggressiv aus der Kabine und ging durch Lanzinger (4.) bald in Führung. Die im November mit 15 Punkten aus acht Spielen bisher so erfolgreichen Innsbrucker blieben farblos. Pfeffer (19.), Raffl (26./PP) und Lanzinger (34.) mit seinem zweiten Treffer bauten die Führung auf 4:0 aus.

Die Tiroler benötigten eine 6:3-Überzahl - sie hatten den Torhüter Strömberg vom Eis genommen - um im zweiten Drittel den ersten Treffer durch Unterluggauer (38./PP) zu erzielen. Das Schlussdrittel spielte der VSV unaufgeregt herunter. Oraze traf zum 5:1 (47./PP), der zweite Treffer der Innsbrucker durch Dagenais (58.) war nur noch Ergebniskosmetik.