Werenka ist Österreicher

Einbürgerung

Werenka ist Österreicher

Im zweiten Anlauf ging das Einbürgerungspaket im Ministerrat doch durch. Werenka damit Mittwoch Abend im Nationalteam.

Das Einbürgerungspaket hat am Mittwoch den Ministerrat passiert. Unter anderem erhielten Eishockeyspieler Darcy Werenka von den Vienna Capitals, der Sprinter Ryan Moseley (Barbados) sowie Rapid-Nachwuchsmann Boris Prokopic aus der Slowakei die österreichische Staatsbürgerschaft. Nicht im Einbürgerungspaket ist hingegen dessen deutscher Teamkollege Steffen Hofmann. Innenminister Günter Platter (V) erklärte, in diesen Fragen habe es heute Konsens in der Bundesregierung gegeben.

Warum es nicht zu der - ursprünglich vom Bundeskanzleramt gewünschten - Einbürgerung von Hofmann gekommen ist, wollte der Minister nicht näher kommentieren. Das Paket sei in der Regierung akkordiert, es sei nicht notwendig, in den einzelnen Fällen zu argumentieren. Sportstaatssekretär Reinhold Lopatka (V) sagte, ihn interessiere derzeit vor allem das Eishockey. Er freue sich über die Einbürgerung Werenkas und hoffe, dass die österreichische Eishockey-Nationalmannschaft den Aufstieg in die Gruppe A schaffe. Werenka steht nun dem Nationalteam in den drei entscheidenden Spielen der B-WM in Innsbruck zur Verfügung.

Ebenfalls die österreichische Staatsbürgerschaft erhielt der Leichtathlet Moseley. Er ist mit einer Salzburgerin verheiratet und lebt seit einigen Jahren in Salzburg.

Das Einbürgerungspaket war vergangene Woche von der Tagesordnung des Ministerrats genommen worden, da man damals im Fall Hofmann keinen Konsens gefunden hatte.