15 Messerstiche

17-jähriger Fan nach WM-Spiel erstochen

Nach der Übertragung des Eishockey-WM-Spiels gegen Deutschland ist es in Moskau zu einer Massenschlägerei gekommen. Ein 17-Jähriger wurde mit 15 Messerstichen getötet.

Bei Ausschreitungen in Moskau ist nach der Fernseh-Übertragung des Eishockey-WM-Spiels zwischen Russland und Deutschland mindestens ein Fan getötet worden, mehrere Anhänger wurden verletzt. Etwa 40 Gäste, die den 2:1-Sieg der "Sbornaja" in Sportbars der russischen Metropole gesehen hatten, sind nach der Halbfinal-Partie aus noch ungeklärten Gründen aufeinander losgegangen.

15 Messerstiche
Bei den Ausschreitungen wurde ein 17-jähriger Fan mit 15 Messerstichen getötet. Mehrere Teilnehmer der Massenschlägerei wurden festgenommen.