Die Tschechen waren einfach cleverer

Kommentar Hans Krankl

Die Tschechen waren einfach cleverer

Als Gastgeber ist für die 
Polen das Aus doppelt bitter.

Als Gastgeber ist für die Polen das Aus in der Vorrunde doppelt bitter. Vor der EURO waren sich alle einig, dass sie eine tragende Rolle spielen können. Und jetzt ist alles schon wieder vorbei. Mir war klar, dass die Partie gegen Tschechien ganz eng werden würde. Beide Mannschaften haben einen ähnlichen Spielstil, gehen immer sehr körperbetont zur Sache. Polen hat auch den besseren Start erwischt, hätte eigentlich in Führung gehen müssen. Aber je länger das Spiel gedauert hat, desto besser haben sich die Tschechen auf die Situation einstellen können.

Nach der Pause haben die Tschechen den Ton angegeben. Sie haben hinten zugemacht, aggressiv verteidigt, aber gleichzeitig nicht darauf vergessen, vorne weiter Druck zu machen. Da war es dann nur noch eine Frage der Zeit, bis das Tor fällt. Und bei so engen Partien entscheidet meistens eine einzige Aktion. So war es dann auch. Ein blitzschneller Konter, den Jiracek mit einem schönen Flachschuss zum 1:0 abschloss. Es war ein Duell zweier ebenbürtiger Mannschaften, in dem die Tschechen einfach cleverer waren.