Feinschliff gibt es erst in Frankreich

Kolumne

Feinschliff gibt es erst in Frankreich

Der Aufstieg ins Achtelfinale ist für dieses Team Pflicht.

Ich kann alle beruhigen, die sich Sorgen machen, dass Teamchef Marcel Koller im Trainingscamp in der Schweiz nicht alle Spieler von Anfang an zur Verfügung hat. Das ist ganz normal, damit kämpfen auch andere Nationen. Einige Spieler sind noch bei ihren Klubs im Einsatz. Außerdem gibt es den Feinschliff für die EURO ohnehin erst in Frankreich. Dort in der Vorbereitung geht es so richtig ans Eingemachte.

Der Aufstieg ist für dieses Team Pflicht
In der Schweiz geht es darum, ein bisschen weg vom Fußball zu kommen. Die Spieler müssen regenerieren, sollen dabei auch ihren Spaß haben. Richtiges Teambuilding braucht die Mannschaft aber nicht mehr, die Spieler kennen sich so gut, da sie schon sehr lange zusammenspielen.

Diese EURO wird die große Reifeprüfung für das Team. In Frankreich werden wir sehen, wie weit wir wirklich schon sind. Das Überstehen der Vorrunde ist für uns Pflicht, dazu haben wir genug Qualität. Wie weit wir dann kommen, hängt davon ab, ob wir auch in der K.-o.-Phase noch in der Lage sind, uns mit stärkeren Gegnern zu steigern.