EURO-Gastgeber extrem nervös

Anspannung bei Frankreich

EURO-Gastgeber extrem nervös

Nervosität und Aufregung steigen bei Frankreich: Auftakt "ganz wichtig".

Die Anspannung im Lager der französischen Fußball-Nationalmannschaft vor dem EM-Auftakt wächst. "Wir wissen, dass das erste Match ganz wichtig ist", sagte Innenverteidiger Laurent Koscielny am Dienstag bei einer Pressekonferenz im EM-Quartier der "Equipe tricolore" in Clairefontaine. "Die Aufregung steigt, der Druck auch", pflichtete Stürmer Andre-Pierre Gignac bei.

Frankreich - Rumänien zum Auftakt
Die Franzosen bestreiten am Freitag (21.00 Uhr) im Stade de France von Saint-Denis das Auftaktmatch der Heim-Europameisterschaft gegen Rumänien. "Es wird nicht vorentscheidend sein, aber wichtig für den weiteren Turnierverlauf", betonte Gignac, der in Mexiko bei Tigres sein Geld verdient. In der Gruppe A sind Albanien und die Schweiz die weiteren Gegner Frankreichs. Zur weiteren Vorbereitung trainiert die Mannschaft von Coach Didier Deschamps am Dienstag und Mittwoch unter Ausschluss der Öffentlichkeit.