Franzosen sind fix im Achtelfinale

Gruppe A

Franzosen sind fix im Achtelfinale

Jubel beim Gastgeber! Frankreich hat sich als erstes Team für K.-o.-Phase qualifiziert.

Dank später Tore von Griezmann (90.) und Payet (96.) hat die Équipe Tricolore mit dem Achtelfinaleinzug ihr erstes Ziel erreicht. Gefeiert werden die Helden Frankreichs nun als "die Könige der Nachspielzeit". Schon beim 2:1 gegen Rumänien im Auftaktspiel war der spielentscheidende Treffer von Payet erst in der 89. Minute gefallen. "Es ist nichts Neues, dass wir spät treffen", so Payet. Auch im Test gegen Kamerun (3:2) und Holland (3:2) entschied die Nachspielzeit.

"Müssen Wettkampf-Spirit beibehalten"
Der West-Ham-Star sorgte in Marseille für den bisher spätesten Treffer in der EM-Geschichte und war zum zweiten Mal in Folge "Man of the match". "Payet wird immer konstanter, hat viel Selbstvertrauen", lobt Teamchef Deschamps. Die Franzosen liegen mit sechs Punkten vor der Schweiz an der Spitze der Gruppe A. Das direkte Duell am Sonntag hat also trotz fixierten Aufstiegs noch eine Bedeutung. Wartet doch auf den Gruppensieger mit einem Dritten im Achtelfinale eine leichtere Aufgabe. Deschamps: "Wir müssen den Wettkampfspirit beibehalten."