Verdiente Niederlage gegen Ungarn

0:2-Blamage

Verdiente Niederlage gegen Ungarn

Ein Kommentar von Fußballtrainer Thorsten Fink.

Nervös. Schade, dass der Alaba-Schuss gleich zu Beginn nur an die Stange ging. Denn ein schnelles 1:0 hätte bei den Österreichern die Verkrampfung gelöst. Statt sofort ins Spiel zu kommen, gab es dann zu viele Leerläufe. Man merkte den Spielern die große Nervosität an.     

Harnik war rechts ein Totalausfall

Aber das ist ganz normal. Bei Auftaktspielen läuft es meistens noch nicht so rund. Man merkte, dass einigen Spielern die Spielpraxis gefehlt hat.  Vor allem Harnik war eine Enttäuschung, ich sah keine einzige Aktion von ihm. Und bei Janko sah man deutlich, dass er nicht fit war. Auch das Zusammenspiel von  Mittelfeld  und Sturm klappte überhaupt nicht.

Nach der Pause habe ich dann von Österreich eine Steigerung erwartet, aber es wurde noch schlimmer. Die Gelb-Rote Karte für Dragovic war sehr hart, aber man kann sie geben. Wenn man schon Gelb hat, darf man halt kein Foul machen. Die Niederlage war verdient, die Ungarn waren kombinationssicherer und hatten mehr Ballbesitz.

Chance auf Aufstieg ist nach wie vor da

Österreich ist aber noch nicht ausgeschieden. Man muss jetzt sofort nach vorne schauen, es ist noch alles möglich. Denn es kommen auch die vier besten Dritten weiter. Als Außenseiter hat man weniger Druck. Das hat man bei den Ungarn gesehen.