Portugal gelandet

Jetzt ist auch Ronaldo EURO

Portugal ist als letztes Team angekommen - mit Ronaldo und dem "Mustang".

Als letzte Mannschaft aller 24 Teilnehmer ist Portugal am Donnerstagnachmittag in Frankreich eingetroffen. Superstar Cristiano Ronaldo und Co. werden für die Dauer des Turniers im Sportzentrum des französischen Rugby-Verbandes in Marcoussis in der Nähe von Paris wohnen.

+++ Ronaldo: So viel casht der bestbezahlte Sportler der Welt +++

"Wir können mit einem Lachen zu der EM fahren", sagte Romaldo nach der fulminanten 7:0-Generalprobe. In Marcoussis steht Frankreichs gigantisches Rugby-Zentrum mit sieben Trainingsplätzen, großem Schwimmbad und einem eigenen Amphitheater mit 250 Plätzen.

Das "Centre National de Rugby" ist in diesen Tagen auch einer des bestbewachten Orte des ganzen Landes. "Wir haben Cristiano Ronaldo", sagte Portugals Trainer Fernando Santos lapidar. "Also sind wir eines der Hochrisiko-Teams ­dieser EM."

Diashow: Wer ist der heißeste Spieler der EURO 2016?

Wer ist der heißeste Spieler der EURO 2016?

×

    CR7 hat den großen Titeltraum

    Ronaldo selbst richtete sich gleich nach der Ankunft an die Fans und sagte: "Ich will gut in die EM starten und sie umso besser beenden. Ich kann unseren Landsleuten nur versichern, dass wir immer unser Bestes geben werden. Eine EM zu spielen ist nicht einfach, aber alles ist möglich." Der Superstar träumt wie ganz Portugal vom Titel.

    Unterstützt wird er dabei von Ricardo Quaresma, der beim 7:0 über Estland richtig aufgeigte, zwei Treffer erzielte und an fünf Toren beteiligt war. Dass der in Portugal ob seiner Unzähmbarkeit "Mustang" genannte Quaresma enormes Potenzial besitzt, ist klar. Zeigt er es auch? Dann ist er Portugals Geheimwaffe.