Jetzt geht es um den Feinschliff

Hans Krankl

Jetzt geht es um den Feinschliff

Österreichs Fußball-Legende kommentiert die EURO 2016.

Nach der Ankunft in Frankreich muss Teamchef Marcel Koller der Mannschaft den Feinschliff für das erste Spiel gegen Ungarn verpassen. Da geht es vor allem um Spritzigkeit, Verfeinern von Standardsituationen und die Stimmung und den Spaß an der Sache hochzuhalten. Um David Alaba mache ich mir da keine Sorgen. Er ist bei Bayern München das ganze Jahr unter Druck, er ist das gewohnt, er weiß genau, um was es jetzt geht.

Janko hilft uns nur, wenn er topfit ist

Bei Marc Janko schaut die Sache etwas anders aus. Anscheinend war sein Verletzungsgrad doch höher und das wollte man der Öffentlichkeit verheimlichen. Er hat nicht gegen den Schweizer Sechstligisten gespielt, wo er locker mit Toren Selbstvertrauen hätte tanken können. Man hat gesehen, dass er gegen Malta und gegen die Niederlande nicht alles gegeben hat, da war er nicht hundertprozentig fit. Jeder Tag, den er gewinnt, wird ihm gut tun. Eines ist klar: Nur wenn er topfit ist, sollte er auch gegen Ungarn spielen.