Löw hat ein gutes Händchen

Thorsten Fink

Löw hat ein gutes Händchen

Der Austria-Trainer kommentiert die EURO in ÖSTERREICH.

Ich war mir sicher, dass sich die Deutschen in dieses Turnier hineinsteigern würden. Genau das passierte gestern, die Mannschaft hat ihre bisher beste Leistung gezeigt. Wie schon zuletzt bei der Weltmeisterschaft in Brasilien hat Jogi Löw wieder die richtigen Maßnahmen getroffen.

Auch die medizinische Abteilung um Müller-Wohlfahrt hat hervorragende Arbeit geleistet. So konnte Boateng spielen und die Deutschen schnell in Führung schießen. Sehr gut gefiel mir auch die linke Seite. Mit dem Einsatz von Draxler, der die tolle Vorarbeit zum 2:0 leistete und das 3:0 schoss, bewies der Trainer wieder einmal sein gutes Händchen.

Spanier oder Italiener sind anderes Kaliber

Bei allem Respekt vor den Slowaken: Die Spanier oder Italiener als nächster Gegner werden schon ein anderes Kaliber sein. Erfahrene Teams, die regelmäßig im Viertel-oder Halbfinale stehen. Die Deutschen müssen ihre Leistung halten, trotzdem kann es eng werden. Da muss die Mannschaft dann Charakter zeigen.