Hilfe! Wir haben zwei Sorgenkinder

Arnautovic & Janko

Hilfe! Wir haben zwei Sorgenkinder

Alarm: Arnautovic und Janko sind vor dem ersten EURO-Spiel angeschlagen.

Noch drei Tage bis zum Ungarn-Spiel (Dienstag, 18 Uhr im LIVE-TICKER) in Bordeaux. Und wir haben zwei Sorgenkinder. Vor allem der Einsatz von Marc Janko ist gefährdet. Nicht nur, dass er Muskelprobleme im linken Oberschenkel hat, er klagt auch über Verspannungen im Nacken- und Oberschenkelbereich.

+++ ÖFB rüffelt David Alaba wegen Snapchat-Tour +++

Bei Marco Arnautovic hingegen ist es nicht so schlimm: Er hatte sich im Training eine Rippenprellung zugezogen. Der ÖFB versucht jedenfalls, beide Verletzungen herunterzuspielen. Pressechef Gramann sagte, Jankos Einsatz gegen Ungarn sollte "grundsätzlich kein Problem sein."

Auch Arnautovic sollte fit werden, er selbst gab schon leichte Entwarnung. Bei Janko ist die Situation aber laut ÖSTERREICH-Informationen viel ernster.

© ÖSTERREICH/Kernmayer

(c) ÖSTERREICH/Kernmayer
Janko wird rund um die Uhr behandelt
Nicht fit. Rückblende: Am 10. April zog sich der Torjäger einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zu. Er feierte zwar gegen Malta und den Niederlanden ein Comeback - doch er hinterließ alles andere als einen fitten Eindruck

Im Trainingscamp in der Provence konnte er zuletzt nicht mal mehr mit der Mannschaft trainieren. Er absolvierte nur Steigerungsläufe und fasste sich immer wieder an den lädierten Oberschenkel.

Janko wird rund um die Uhr im Teamquartier behandelt. Wahrscheinlich entscheidet erst ein Fitnesstest am Dienstag über seinen Einsatz.

© ÖSTERREICH/Kernmayer

(c) ÖSTERREICH/Kernmayer