Das Ende unseres Wunder-Teams

EURO-Aus

Das Ende unseres Wunder-Teams

Unsere Pleite-Kicker treten nach EURO-Aus die Heimreise nach Wien an.

Mit hängenden Köpfen schlichen unsere Kicker in die Kabine des Stade de France. Sie sind kläglich in der wohl leichtesten Gruppe der EURO gescheitert. "Ein Fiasko", sagt ÖSTERREICH-Experte Hans Krankl.

+++ ÖFB-Star Alaba: Sinnbild der enttäuschenden EM +++

Dabei waren die Hoffnungen nach der Erfolgsserie in der EM-Qualifikation so groß. Arnautovic und Co. konnten aber dem Druck nicht standhalten. Schon die letzten Testspiele vor der EM ließen nichts Gutes erahnen.

Verletzungen ein Grund für Misere

Die Enttäuschung im ganzen Land ist natürlich jetzt riesengroß, die rot-weiß-rote Euphorie mit einem Schlag verblasen. Teamchef Marcel Koller ist es nicht gelungen, seine Top-Stars in Top-Form zu bringen.

Video zum Thema: Highlights: Österreich vs Island
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Dazu kamen die Verletzungen im Vorfeld von Janko, Dragovic oder auch Harnik dazu. Vielleicht hat man auch nach den Erfolgen in der Quali die Zügel schleifen lassen – eine typisch österreichische Mentalität.

Frankreich-Abenteuer ist zu Ende

Vielleicht wurden aber die Siege in der Quali überbewertet, neben unserem Team zählten auch die Russen als schlechtester Teilnehmer in Frankreich und schieden ebenfalls ohne Sieg aus. Fakt ist: Die EURO wurde für unser Team zum Waterloo. Und die internationale Presse lacht über uns.

+++ Hat Teamchef Koller die EURO verspielt? +++

Statt für die K.-o.-Spiele zu planen, wird unser Team am Nachmittag die Heimreise antreten. Im Camp in der Provence wurden die Zelte abgebrochen. Wieder einmal wurden die Erwartungen nicht erfüllt. Schlusswort Hans Krankl: "Wir sind bei der Reifeprüfung durchgefallen."

Diashow: Die besten Bilder Österreich - Island

Die besten Bilder Österreich - Island

×