Schock: Aleksandar Dragovic sieht Rote Karte

Nach Verwarnung in erster Hälfte

Schock: Aleksandar Dragovic sieht Rote Karte

Aleksandar Dragovic musste nach seiner 2. Gelben Karte vom Platz und besiegelt damit fast Österreichs Schicksal.

Die EURO beginnt für Aleks Dragovic mit einem Schock. Gegen die Ungarn sah er bereits in der 33. Minute die Gelbe Karte, nachdem er im Liegen Ungarn-Stürmer Szalai noch am Durchbrechen hindern wollte. Eine harte Entscheidung des französischen Schiedsrichters Turpin – und es sollte nicht die letzte sein.

Abstimmen: Wer soll Dragovic gegen Portugal ersetzen?

In der 66. Minute kam es dann knüppeldick für Dragovic. Im Ungarn-Strafraum rutschte er in seinen Gegenspieler Kader hinein, zog dabei aber noch zurück. Schiri Turpin erkannte aber dennoch das nächste gelbwürdige Vergehen unseres Abwehrchefs und schickte ihn mit Gelb-Rot vorzeitig zum Duschen. Dass Abwehrkollege Hinteregger in der selben Aktion das vermeintliche 1:1 erzielte, macht die Sache noch bitterer. 

Dragovic fasst Sperre aus – Prödl hofft auf Chance
Dragovic fasst jetzt eine Sperre aus, wird gegen Portugal  fix fehlen – für ihn wird vermutlich Sebastian Prödl in die Stammelf rutschen. Die Abwehr war auch in den letzten Testspiel unsere größte Baustelle.

Unsere Fans bangen schon, denn im nächsten Spiel wartet kein Geringerer als Portugals Super-Stürmer Cristiano Ronaldo auf unsere Wackel-Defensive. Ausgerechnet jetzt, wo es um alles geht, wird die Abwehr zu unserer Problemzone. Auf Teamchef Koller kommt in den nächsten Tagen ein Haufen Arbeit zu. Hoffentlich gelingt ihm der Turnaround...