Schöpf Thema für Startformation

Nach Tor & starker Partie

Schöpf Thema für Startformation

Alessandro Schöpf war der beste Mann am Platz gegen Malta.

Beim matten 2:1-Sieg Dienstagabend gegen Malta konnte ausgerechnet Alaba-Ersatz Schöpf mit einer tollen Partie glänzen. Der Jungstar von Schalke 04 war auffällig aktiv, traute sich immer wieder etwas zu und dribbelte die Malteser schwindlig. Mit seinem Tor zum 2:0 nach starkem Haken schloß er eiskalt ab. Auch das Zusammenspiel mit Junuzovic funktionierte großartig.

Flexibel einsetzbar
Dass der Tiroler nun aber wegen Alabas Patzer für die Startformation in Frage kommt darf bezweifelt werden. Er ist zwar erster Ersatzmann des Bayern-Legionärs aber der ist fix gesetzt. Schöpf kann aber in der Offensive flexibel eingesetzt werden, auch auf der Junuzovic-Position, womöglich sogar am Flügel. Fest steht, dass Marcel Koller mit Schöpf einen echten Joker in der Hand hat.