Letztes Training vorm Hit

Team probt heute den Ernstfall

Es geht wieder los! Heute, 12.30 Uhr, heben David Alaba und Co. nach Paris ab.

Es knistert und kribbelt im Nationalteam. Der Tag X nähert sich mit Riesenschritten. Ich frage Marko Arnautovic, wie groß die Anspannung vor dem Schicksalsspiel gegen die Portugiesen ist. „Cool. Alles cool“, sagt er und streckt demonstrativ als Bestätigung den Daumen hoch.

Trotzdem: Die Nervosität ist spürbar, greifbar. „Klar, wir wissen, dass wir liefern müssen“, sagt Arnie weiter.

Spielerhotel in Paris 
liegt direkt an der Seine

Blick auf Seine. Heute fällt der Startschuss zum Hit gegen Portugal. Um 12.30 Uhr hebt die Sondermaschine mit unserer Mannschaft an Bord Richtung Paris ab. Erstmals bei der EURO geht es für David Alaba und Co. in die Hauptstadt. Die Ankunft am Flughafen Paris-Charles-de-Gaulle ist für 13.30 Uhr geplant. Am Abend lässt Teamchef Marcel Koller gleich einmal den Ernstfall für das „Endspiel“ gegen Portugal simulieren. Im Prinzenpark-Stadion steigt das Abschlusstraining der Nationalmannschaft. Für Koller ist es die letzte Chance, seinen Jungs die Taktik auf dem Rasen zu vermitteln.

Danach geht es für unsere Nationalspieler zurück ins Teamhotel. Alaba, Arnautovic und Co. logieren in Paris im Hotel Novotel La Défense, am Boulevard de Neuilly, im Stadtteil Courbevoie. Von ihren Zimmern schauen die Spieler auf die Seine.