Wird Schöpf der große Held?

Jungstar steht bereit

Wird Schöpf der große Held?

Alessandro Schöpf will seinem Idol Andreas Iniesta nacheifern.

Alessandro Schöpf (22) ist der Shootingstar im Team. Im Herbst noch Zweitliga-Kicker in Nürnberg, wechselte er im Winter zu Schalke. Dort hat er es mit guten Leistungen noch auf den EURO-Zug geschafft. Der Tiroler wäre der logische Ersatz für Zlatko Junuzovic. Schöpf: "Am liebsten spiele ich auf der Zehner-Position." Er kann es aber auch defensiver oder -wie bei Schalke -am Flügel. Schöpf ist kein Mann großer Worte - er will am Platz glänzen. Wie sein Idol Andres Iniesta.

Wird Schöpf der große Held?
Gegen Malta hat Schöpf bereits fürs Nationalteam getroffen und eine ausgezeichnete Leistung abgeliefert. Sein Nachteil ist möglicherweise seine fehlende Erfahrung, aber gerade in jungen Jahren hält er dafür den Trumpf der Unbekümmertheit in der Hand. Ihm ist durchaus zuzutrauen, dass er unbekümmert und ohne Nervosität drauf los spielt. Außerdem kann der Jungstar flexibel eingesetzt werden. Sowohl auf der Harnik, als auch auf der Junuzovic-Position kann er spielen.