ÖFB-Team: Die letzten Stunden vorm Hit

Steffen Hofmann

ÖFB-Team: Die letzten Stunden vorm Hit

Österreich-Experte kommentiert die EM - diesmal: die finale Vorbereitung.

Wie verlaufen die letzten Stunden vor einem wichtigen Match? Wie groß ist da die Anspannung? Kann man die Nacht davor schlafen? Lauter Fragen, die mir immer gestellt werden.

Die Burschen warten jetzt schon seit drei Wochen auf den Tag X, sie wollen endlich bei der EURO spielen. Je näher das große Ereignis kommt, desto konzentrierter wird man. Jetzt muss man die richtige Mischung zwischen Vorfreude und Anspannung finden. Man darf auf keinen Fall die Lockerheit verlieren und verkrampfen.

Bierchen oder Schlafen
So richtig ernst wird es, wenn man die Stadt erreicht, in der das Match ausgetragen wird. Beim Abschlusstraining im Stadion fängt das Kribbeln so richtig an. Nach dem Abendessen lassen sich die meisten noch einmal massieren. Ich gehe dann immer auf mein Zimmer, schaue noch ein bisschen TV und schlafe ein.

Das man sich mehr herumwälzt als sonst, ist normal. Andere gehen kurz an die Bar, trinken ein kleines Bierchen, damit sie besser schlafen können. Auch im Bus zum Match gibt es zwei verschiedene Rituale. Die einen - so wie ich - sind ruhig, aber es gibt auch einige, die extrem laut werden.