Barca schießt Arsenal ab

Champions-League

Barca schießt Arsenal ab

Katalanen ziehen mit einem 3:1 gegen London ins Viertelfinale.

Der FC Barcelona hat im Achtelfinale der Fußball-Champions-League nichts anbrennen lassen. Der Titelverteidiger fertigte Arsenal am Mittwoch im Heim-Rückspiel mit 3:1 ab und schaffte mit dem Gesamtscore von 5:1 den Aufstieg. Jeder aus dem Sturm-Trio Neymar (18.), Luis Suarez (65.) und Lionel Messi (88.) durfte dabei jubeln.

Das Parallelspiel zwischen Bayern München und Juventus Turin ging beim Stand von 2:2 hingegen in die Verlängerung. Erst dann ist das Viertelfinale komplett. Zuvor hatten schon Real Madrid, VfL Wolfsburg, Paris St. Germain, Benfica Lissabon, Atletico Madrid und Manchester City den Aufstieg fixiert.

In Barcelona lebten Arsenals Hoffnungen, das 0:2 aus dem Hinspiel mit einem kleinen Wunder noch zu drehen, genau 18 Minuten. Dann verloren die "Gunners" in der Vorwärtsbewegung den Ball, Suarez bediente Neymar, und der schoss souverän zu seinem dritten Tor in der laufenden Champions League ein.

Der Ausgleich durch Mohammed Elneny kurz nach der Pause (51.) war aus Sicht der bemühten Gäste, die auch ein paar Chancen herausgearbeitet hatten, zwar nicht unverdient, konnte aber nichts Entscheidendes mehr bewegen.

Spätestens das Bilderbuchtor von Suarez aus einem Seitfallzieher (65.) bedeutete die Vorentscheidung, mit der Barca zum neunten Mal in Folge ins Viertelfinale der Königsklasse einzog. Im Finish durfte dann auch noch Messi mit seinem 83. CL-Tor anschreiben (88.).