Basel blamiert sich gegen Tel Aviv

CL-Quali

Basel blamiert sich gegen Tel Aviv

Ohne "Strafraum-Kobra" Janko scheitert man an Maccabi Tel Aviv.

Der Schweizer Fußball-Meister FC Basel hat die Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League verpasst. Ohne ÖFB-Teamstürmer Marc Janko, der sich im Hinspiel in der vergangenen Woche eine Oberschenkelzerrung zugezogen hatte, kamen die Basler im Play-off-Rückspiel nur zu einem 1:1-Remis bei Maccabi Tel Aviv. Die Israelis stiegen nach einem 2:2 in Basel dank der Auswärtstorregel auf.

+++ Rapid: Bitteres Out gegen Donezk +++

Malmö schaltet auch Celtic aus
Während die Schweizer erstmals seit drei Jahren nicht in der Königsklasse dabei sind, mischt Salzburg-Bezwinger Malmö FF zum zweiten Mal en suite in der Gruppenphase mit. Nach einem 2:3 im Hinspiel gewannen die Schweden zu Hause 2:0 gegen Celtic Glasgow.

Valencia schaltet Monaco aus
Die Sensation verpasst hat Skenderbeu Korca. Der albanische Meister verlor ohne den Ex-Rapidler Hamdi Salihi bei Dinamo Zagreb 1:4. Schon im Hinspiel hatten sich die Kroaten 2:1 durchgesetzt. Valencia konnte sich nach einem 3:1-Erfolg eine 1:2-Niederlage im Rückspiel gegen die AS Monaco erlauben. Damit ist Spanien heuer mit fünf Clubs in der Champions League vertreten.

AS Monaco - FC Valencia 2:1 (1:1)
Tore: Raggi (17.), Elderson (75.) bzw. Negredo (4.)
Hinspiel 1:3, Valencia mit dem Gesamtscore von 4:3 in der Gruppenphase.

Malmö FF - Celtic Glasgow 2:0 (1:0)
Tore: Rosenberg (23.), Carvalho (54.)
Hinspiel 2:3, Malmö mit Gesamtscore von 4:3 in der Gruppenphase

Dinamo Zagreb - Skenderbeu Korca 4:1 (2:1)
Tore: Soudani (8., 80.), Hodzic (15.), Taravel (55.) bzw. Esquerdinha (10.)
Gelb-Rot: Goncalo Santos (Zagreb/48.)
Hinspiel 2:1, Zagreb mit Gesamtscore von 6:2 in der Gruppenphase.

Maccabi Tel Aviv - FC Basel 1:1 (1:1)
Tore: Zahavi (24.) bzw. Zuffi (11.)
Hinspiel 2:2, Maccabi dank Auswärtstorregel bei Gesamtscore von 3:3 in der Gruppenphase.