Marcelo von Real Madrid

Marcelo als Wahlhelfer gezogen

Kurioser Ausfall: Real-Star verpasst wohl CL-Rückspiel

Real-Star Marcelo droht ein kurioser Ausfall für das Champions-League-Rückspiel gegen Chelsea.

So ein Ausfall wäre äußerst kurios aber möglich. Star-Verteidiger Marcelo von Real Madrid wird aller Voraussicht nach das Halbfinal-Rückspiel in der Champions League beim FC Chelsea (5. Mai um 21 Uhr im Sport24-LIVE-Ticker) verpassen. Der Grund: Er wurde unfreiwillig als Wahlhelfer gezogen.

Wie die spanische Tageszeitung "El Mundo" berichtet, wurde der 35-Jährige unter Millionen Einwohnern zufällig ausgewählt, um bei Regionalwahlen am 4. Mai zu helfen. Am gleichen Tag brechen die Königlichen allerdings schon nach London auf, um am Mittwoch beim FC Chelsea anzutreten.

© Getty
Marcelo
× Marcelo

Der gebürtige Brasilianer hatte 2011 die spanische Staatsbürgerschaft erhalten. Alle im Wahlregister aufscheinenden Bürger können für Arbeiten in den Wahl-Stationen nominiert werden. Die Madrilenen hoffen nun, Marcelo von seinen bürgerlichen Pflichten entbinden zu können.

Marcelo muss einer Bürgerpflicht nachkommen

Wahlhelfer können aus beruflichen Gründen entschuldigt werden, wenn sie diesem Zeitraum wesentliche Dienste für die Gemeinschaft erledigen, zum Beispiel im Gesundheitswesen. Sollte Marcelo um seinen Dienst nicht herumkommen, könnte er alternativ auch erst am Tag des Rückspiels separat nach London fliegen, um noch rechtzeitig zur Mannschaft zu stoßen.

Im Hinspiel am Dienstagabend stand der Brasilianer noch in der Startelf und spielte bis zur 77. Minute. Beim Rückspiel in London muss Trainer Zinedine Zidane nun wohl improvisieren.